logo Schulkindbetreuung Rasselbande

Verpflegung

Für Ihr Kind stehen mehrere Möglichkeiten für die tägliche Verpflegung zur Auswahl.

Sie können von zu Hause eine Brotzeit mitgeben oder eine fertige Mahlzeit zum Aufwärmen in der Mikrowelle.

Die Kinder, die ihr Essen von zu Hause mitbringen, nehmen ihre Mahlzeiten im gruppenraum ein. Bitte achten Sie darauf, dass ihrem Kind ein ausgewogenes, gesundes und ausreichendes essen mitgeben.

Die Kinder haben auch die Möglichkeit ein warmes Mittagessen in der Mensa einzunehmen. Es werden täglich, außer Freitag, zwei Gerichte angeboten. Eines mit Fleisch/Fisch und ein vegetarisches. Zudem gibt es noch Suppe oder Salat ,Wasser und Nachtisch.

Sie können Ihrem Kind, das Geld für das warme Essen ( derzeit 3,70€) entweder immer dann mitgeben, wenn es warm essen möchte oder Sie kaufen eine 10er Karte, die abgestempelt wird.

Die Karten werden in der Regel, bei uns aufbewahrt und vor dem Essen an die Kinder ausgeteilt.

Hausaufgaben

Nach der Erholung beginnt um 14.00 Uhr für unsere Nachmittagskinder die Hausaufgabenzeit. Die Kinder gehen mit Ihren Erzieherinnen in den jeweiligen Hausaufgabenraum, wo ihnen zuerst Wasser und klein geschnittenes Obst angeboten wird, danach gehen sie  zur Toilette.

Die ersten 20 Minuten dienen dem Ankommen und zur Ruhe kommen um Energie für die Hausaufgaben zu tanken. Die Kinder können anhand von Emotionskarten über ihre momentane Befindlichkeit sprechen. Danach folgen entweder Übungen zum ruhig werden oder Übungen zum wach werden.

Danach beginnen wir mit den Hausaufgaben, die reine Hausaufgabenzeit beträgt eine Stunde.

Die Kinder sind nach Jahrgangsstufen in verschiedene Räume aufgeteilt. Das hat sich bewährt, weil so ein ungestörtes Arbeiten für alle möglich ist. Für die Kleinen ist es wichtig, dass sie einerseits ohne Ablenkung arbeiten können, andererseits brauchen sie jedoch auch die Möglichkeit zum Atikulieren. Sie haben in der Regel noch Unterstützung durch vorlesen und erklären der Aufgaben nötig.

Die Großen hingegen arbeiten schon meistens still und selbständig. Die Kinder werden in jeder Hausaufgabengruppe von jeweils einer Erzieherin und einer weiteren pädagogischen Mitarbeiterin unterstützt. Diese begleiten die Kinder jeweils für zwei Schuljahre, bevor sie zu einer anderen Erzieherin wechseln.

Die Hausaufgabenzeit endet für alle Kinder spätestens um 15.30 Uhr. Falls ihr Kind die Hausaufgaben einmal nicht in der Zeit schafft, schreiben wir es in das Mitteilungsheftchen, dass die Kinder immer dabei haben sollen.Deshalb ist es auch sehr wichtig, dass sie jeden Tag einen Blick in die Hausaufgabenmappe und das Mitteilungsheft ihres Kindes werfen.

Die Hausaufgaben werden von uns auf Vollständigkeit überprüft und die Kinder werden in der Regel auf Fehler hingewiesen. Wir können allerdings keine völlig fehlerfreien Hausaufgaben garantieren. Für die Lehrkräfte ist das auch ein wichtiger Hinweis auf den jeweiligen Leistungsstand der Kinder

­